Der Geschichtsverein lädt ein

Ein Artikel der Kinzigtal Nachrichten vom 28.09.2016

Steinau steht gleich dreimal im Mittelpunkt

Der Geschichtsverein lädt ein

Wie der Vorstand des Geschichtsvereins Steinau mitteilt, hat der Verein für Geschichts-Interessierte Anfang Oktober gleich drei Veranstaltungen geplant: Eine Gemäldeausstellung, eine Themenführung und ein Babbelabend.

2016-01-GV-Museum-1Unter dem Motto „Das malerische Steinau“ wird am Donnerstag, 6. Oktober, um 16 Uhr in der musealen Sammlung des Geschichtsvereins im zweiten Stock der Amtshofscheune eine Ausstellung mit 45 Gemälden verschiedener Maler eröffnet. Die Arbeiten zeigen sehenswerte Steinauer Motive zu allen vier Jahreszeiten, teilt Vorsitzender Hans-Joachim Knobeloch mit. Dazu werden die Besucher um ihre persönliche Meinung gefragt, denn sie sollen zwölf Gemälde auswählen, die der Geschichtsverein anschließend für seinen für das Jahr 2018 geplanten Kalender verwenden möchte. Diese Sonderausstellung ist danach jeweils am 1. und 3. Sonntag jeden Monats in der Zeit von 14 bis 17 Uhr bis Ende Februar 2017 geöffnet.

„Steinau, nicht nur für Steinauer“ heißt eine Themenführung, die „Auf den Spuren der Mauerspechte“ durch die Steinauer Altstadt führt. Termin ist am Samstag, 8. Oktober, um 14 Uhr. Treffpunkt: am Kumpen. Nach einem Umtrunk aus der „Pfingstinsel“ am Märchenbrunnen umrunden die Gäste unter Führung des Vorsitzenden Hans-Joachim Knobeloch die Stadtmauer. Hierbei geht es um die umfangreichen Sanierungsarbeiten.

Der Babbelabend „Heiteres und Besinnliches – Lieder, Gedichte und Geschichten in Steinauer Mundart“ findet am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr in der Katharinenkirche statt. Der „Heimatabend“ stimmt auf den 727. Katharinenmarkt vom 14. bis 16. Oktober ein.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Spende ist willkommen.

Kommentare sind deaktiviert