2018 ist ein guter Jahrgang

Zweite Weinlese im Steinauer Katharinengarten mit hochwertiger Ausbeute

„Freuen wir uns auf einen tollen Jahrgang 2018!“ Die zweite Weinlese im Steinauer Katharinengarten ging in dieser Woche erfolgreich über die Bühne.

Insgesamt konnten circa 550 Kilogramm Phönix und circa 350 Kilogramm Regent gelesen werden. Die Regent-Trauben wiesen 89 und die Phönix-Trauben 70 Grad Oechsle auf. Dies hatten die Weinbrüder zuvor mit dem Refraktometer gemessen. Dies seien beides hervorragende Werte, die im sogenannten Prädikatsweinbereich angesiedelt seien, freut sich Kapitelvorsitzender Dr. Thorsten Dietrich. „Sowohl qualitativ als auch quantitativ können wir uns über einen hervorragenden Jahrgang freuen“, so Dietrich.

Der Regent steht nach der Lese mindestens drei Tage im Maischebottich, damit der Farbstoff aus den Trauben freigesetzt werden kann. Danach wird auch er gepresst.

Der Saft wird dann zur weiteren Gärung in die beiden Fässer der Weinbruderschaft gepumpt. Die Abfüllung des Weines auf die Flaschen erfolgt ab Februar 2019.

In diesem Jahr sei letztmalig beim Regent im Vorfeld eine Ertragsreduzierung vorgenommen worden, damit die Rebstöcke noch genügend Energie für die Verholzung und Wurzelbildung haben, erklärte Dietrich.

Tags zuvor hatte die Weinbruderschaft die Netze, mit denen die Trauben vor Vogelfraß geschützt waren, entfernt. So konnten die freiwilligen Weinleser am Morgen mit viel guter Laune bei Sonnenschein mit der Lese beginnen.

Ein Artikel der GNZ
Text und Bild von Barbara Kruse